Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Regierungslehre und Policyforschung

Herzlich Willkommen bei der Regierungslehre und Policyforschung

Team Regierungslehre Universität Halle-Wittenberg

Team Regierungslehre Universität Halle-Wittenberg

In Forschung und Lehre beschäftigen wir uns mit den Institutionen und Akteuren des politischen Systems des Bundesrepublik Deutschland sowie mit den Inhalten von Politik und ihren Ergebnissen. Im Vordergrund stehen dabei Parlamente, Regierungen und Parteien in Bund und Ländern. Aber auch andere Systeme untersuchen wir regelmäßig ebenso wie das Mehrebenensystem der Europäischen Union. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der empirischen Forschung zum Parlamentarismus. Die Nähe zur politischen Praxis ist uns wichtig. Wir organisieren regelmäßig Gastvorträge, unterstützen Studierende bei Praktika, führen Interviews und unterhalten vielfältige Kontakte in Parlamente, Regierungen, Verwaltung und Parteien. Medienvertretern stehen wir als Gesprächspartner gerne zur Verfügung.

Aktuelles

Corona und die Demokratie - im Gespräch mit Radio Bremen


Radio Bremen 1.jpg

Radio Bremen 1.jpg

14.9.2020 - Wie hat die Pandemie-Situation die Demokratie in Deutschland beeinflusst? Sechs Monate nach Beginn der massiven Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Deutschland sprach Sven T. Siefken mit Radio Bremen darüber, welche Folgen Corona für die Demokratie in Deutschland hat. Die Abstimmungs- und Entscheidungsprozesse in der Politik haben funktioniert, doch bei ihrer Darstellung und Vermittlung gab es einige Schwächen, so argumentierte er.

Der SPIEGEL über Untersuchungsausschüsse in Bund und Ländern


SPIEGEL - PUA

SPIEGEL - PUA

SPIEGEL - PUA

10.9.2020 - Untersuchungssausschüsse sind ein etabliertes Instrument parlamentarischer Kontrolle. Sie werden meist von der Opposition zur Aufklärung rückwirkender Geschehnisse eingesetzt. Der SPIEGEL hat in einer groß angelegten Auswertung die Parlamentarischen Untersuchungsausschüsse in Bund und Ländern ausgewertet und zur Einordnung der Ergebnisse mit Sven T. Siefken gesprochen. Den Beitrag finden Sie hier   

Kritik, Kontrolle, Alternative - die Bedeutung parlamentarischer Opposition


Opposition

Opposition

5.9.2020 - Ein neuer Sammelband untersucht die Leistungen parlamentarischer Opposition. Ergänzt werden die wissenschaftlichen Analysen durch die Einschätzungen aus der Parlamentspraxis. Sven T. Siefken zeigt in seinem Beitrag Perspektiven für ein dynamisches Verständnis von Oppositionshandeln auf. Dem verbreiteten Verständnis, dass nur die Opposition Kontrolle ausübe, widerspricht er. Weitere Details finden Sie hier   

Der Doktortitel in der Politik - Gespräch mit MDR aktuell


Doktortitel

Doktortitel

14.8.2020 - Über die Bedeutung des Doktortitels in der Politik sprach Sven T. Siefken mit dem Mitteldeutschen Rundfunk. In der Politischen Kultur Deutschlands ist der Wunsch nach sachlicher Problemlösung verbreitet, und der Doktortitel gilt der Öffentlichkeit weiterhin als Zeichen für Expertise und Sachlichkeit. Daher ist er nicht nur in der Politik, sondern auch in Wirtschaft und Verwaltung durchaus karriereförderlich. Sie finden den Beitrag hier   .

Bildungsminister Marco Tullner zu Gast im Seminar "Bildungspolitik"


Anfang Juli 2020 war der Bildungsminister des Landes Sachsen-Anhalt,  Marco Tullner (CDU), zu Gast im Aufbaumodul-Seminar "Bildungspolitik"  von Dr. Michael Kolkmann. Neben grundsätzlichen Fragen, etwa bzgl. der  Gestaltungsspielräume der Länder in der Bundesrepublik oder dem  Zusammenwirken von Landtag und Landesregierung in Bildungsfragen,  standen aktuelle Herausforderungen wie die Lehrerversorgung zum  Schuljahresstart, der Stand der Digitalisierung sowie die Bedeutung der  Inklusion im Bildungsbereich im Mittelpunkt des Gesprächs. Das Gespräch,  das aufgrund der Corona-Pandemie als Videokonferenz stattfand, bot die  Gelegenheit, die im Seminar diskutierten Untersuchungsgegenstände durch  einen konkreten Blick in die Praxis bundesdeutscher Bildungspolitik zu  ergänzen.

Gespräch zur geplanten Kinderfragestunde im Bundestag


MDR Kinderfragestunde

MDR Kinderfragestunde

27.7.2020 - Im Bundestag wird überlegt, nach Vorbild des Parlaments der Niederlande eine Kinderfragestunde einzuführen. Darüber sprach Sven T. Siefken mit dem Kindersender "Tweens" des Mitteldeutschen Rundfunks. Hier finden Sie den Beitrag als Podcast: https://www.mdr.de/tweens/podcast/live-show/live-show-podcast-102.html   

Roundtable "Parlamente und COVID-19" bei YouTube


Screenshot YouTube

Screenshot YouTube

13.7.2020 - Der internationale Roundtable zur Rolle der Parlamente in der Pandemie ist jetzt auch auf dem YouTube-Kanal der Concordia University verfügbar. Vorgestellt und diskutiert wurden dort die Situationen in Kanada (Brooke Jeffrey), dem Vereinigten Königreich (Ronan Cormacain), Israel (Ittai Bar-Simon-Tov) und Deutschland (Sven T. Siefken). Sie finden das Video hier: https://youtu.be/4zRoCVXIJKk   

Abgeordnete im Home-Office? Bericht zur Wahlkreisarbeit in der Pandemie


Corax WK-Arbeit

Corax WK-Arbeit

7.7.2020 Radio Corax berichtet über das Forschungsseminar zur Wahlkreisarbeit in der COVID-19-Krise, das Sven T. Siefken mit Studierenden des Masters Parlamentsfragen und Zivilgesellschaft durchführt. Sie finden den Bericht hier: https://radiocorax.de/corona-und-demokratie-als-seminarthema/   

International Roundtable - Parliaments & Covid-19


Flyer Roundtable

Flyer Roundtable

28.6.2020 - Am 6. Juli 2020 findet ein Online-Roundtable zur Rolle von Parlamenten und COVID-19 statt. Es sprechen Vertreter aus Kanada, Großbritannien, Israel und Deutschland über die Arbeit und Bedeutung von Parlamenten in der Krise. Die Veranstaltung findet über das Programm Zoom statt; eine Anmeldung zur Teilnahme ist hier möglich   . Weitere Informationen finden Sie hier   

Die Coronavirus-Pandemie: "Challenges and Lessons for Parliaments"


USAID RADO

USAID RADO

11.6.2020 - Herausforderungen aus der Coronavirus-Pandemie für Parlamente und die Erfahrungen im Umgang mit der Pandemie-Situation waren Gegenstand einer internationalen Konferenz, die von der United States Agency for International Development in Kiew, Ukraine organisiert wurde. Beteiligt waren Vertreter der Parlamentspraxis und der Parlamentsberatung aus Kanada, dem Vereinigten Königreich, den USA, Brasilien, Luxemburg und Deutschland. Sven T. Siefken sprach auf Basis aktueller Erhebungen über die Veränderungen der Wahlkreisarbeit.

Landtagsabgeordneter Hendrik Lange zu Gast im Seminar "Bildungspolitik"


Hendrik Lange

Hendrik Lange

9.6.2020 - Am 9. Juni 2020 war Hendrik Lange (Die LINKE) zu Gast im Seminar "Bildungspolitik" von Dr. Michael Kolkmann. Hendrik Lange ist langjähriges Mitglied des Halleschen Stadtrates sowie des Landtages von Sachsen-Anhalt. In seiner politischen Arbeit konzentriert er sich auf bildungs- und vor allem hochschulpolitische Themen. Im Seminar stellte er zunächst einige Grundlagen des bundesdeutschen Bildungsföderalismus aus Sicht der praktischen Politik vor und ging dann auf aktuelle Herausforderungen wie den Digitalpakt, die jüngste Novellierung des Hochschulgesetzes Sachsen-Anhalts sowie die Digitalisierung und den demographischen Wandel sowie deren bildungspolitische Konsequenzen ein. Dabei beleuchtete Herr Lange mit Blick auf die Landesebene insbesondere die Perspektive eines Oppositionspolitikers sowie des Parlaments. Im weiteren Verlaufe des Seminars wird auch Bildungsminister Marco Tullner (CDU) erwartet.

Neuerscheinung zur Parlamentsarchitektur in Deutschland


Parlamentsarchitektur

Parlamentsarchitektur

5.6.2020 - Wie repräsentiert sich ein Parlament über die eigene Architektur? Was verrät sie über das Selbstverständnis der Abgeordneten? Gibt es so etwas wie demokratische Architektur - und worin drückt sich diese aus? Solche und andere Fragen stehen im Mittelpunkt eines von Julia Schwanholz und Patrick Theiner herausgegebenen Bandes, der sich den Gebäuden von Bundestag und Bundesrat sowie den sechzehn Landesparlamenten in der Bundesrepublik Deutschland widmet. Der Beitrag zum Brandenburger Landtag stammt von Dr. Michael Kolkmann, den Beitrag zum Landtag von Baden-Württemberg hat PD. Dr. Sven Siefken geschrieben.

"Kontrolle und Kalkül" - Bericht von NDR-Info zu den Frageverfahren


NDR-Kontrolle

NDR-Kontrolle

NDR-Kontrolle

3.6.2020 Im Rahmen eines ausführlichen Beitrages zu dem Verfahren der Kleinen Anfrage erläutert Sven Siefken im Gespräch die Hintergründe und die Nutzung der parlamentarischen Frageverfahren im Bundestag am Beispiel. Sie finden diesen Radiobeitrag mit dem Titel "Kontrolle und Kalkül" hier   

"Wahlkreisarbeit und Covid-19" in Campus Halensis


Campus Halensis

Campus Halensis

28.5.2020 Die Campus Halensis berichtet in der aktuellen Ausgabe über das Forschungsseminar zur Wahlkreisarbeit in Zeiten von Covid-19, das Sven T. Siefken mit Studierenden des Masterstudienganges "Parlamentsfragen und Zivilgesellschaft" durchführt. Untersucht wird nicht nur, wie die Arbeitsweise technisch angepasst wurde, sondern welche inhaltlichen und stilistischen Veränderungen es gibt. Der Bericht ist hier    nachzulesen.

Zur Kommunikation der Bundesregierung in der Corona-Krise


Mitteldeutscher Rundfunk

Mitteldeutscher Rundfunk

21.5.2020 Anlässlich aktueller Kritik sprach Sven T. Siefken mit dem Mitteldeutschen Rundfunk über die Kommunikation der Bundesregierung in der Corona-Krise. Sie finden den Beitrag hier    in der ARD-Mediathek.

"Hintergrund Politik" im Deutschlandfunk zur Kleinen Anfrage


DLF Kleine Anfrage

DLF Kleine Anfrage

20.5.2020 Eines der häufig genutzten Instrumente parlamentarischer Kontrolle ist die Kleine Anfrage. Für die aktuelle Krisensituation ist sie insofern gut geeignet, da das Verfahren rein schriftlich abläuft. Über ihre Entwicklung und die Nutzung im Deutschen Bundestag hat Sven T. Siefken mit dem Deutschlandfunk für die Sendung "Hintergrund Politik" gesprochen. Sie finden den Beitrag hier   .

Zur Fraktionsdisziplin im Bundestag


Fraktionsdisziplin mit Sven T. Siefken und Dietmar Bartsch

Fraktionsdisziplin mit Sven T. Siefken und Dietmar Bartsch

13.5.2020 Über die Bedeutung der Fraktionsdisziplin im parlamentarischen Regierungssystem sprechen Dietmar Bartsch, der Fraktionsvorsitzende der Linken im Deutschen Bundestag und Sven T. Siefken mit den Redakteuren von detektor.fm - dabei geht es auch um die Frage, wie ein Parlament ohne einheitliches Abstimmungsverhalten aussehen würde. Sie finden den Beitrag als Podcast hier   

Virtueller Hochschulinformationstag


Michael Kolkmann Hochschulinformationstag

Michael Kolkmann Hochschulinformationstag

12.05.2020 - Dr. Michael Kolkmann stellt beim virtuellen Hochschulinformationstag den Studiengang Politikwissenschaft vor. Wer also schon immer wissen wollte, was Politik genau ist oder ob man als Politikwissenschaftler später Politiker wird, kann sich das Interview hier    ansehen.

Forschungsseminar zur Wahlkreisarbeit in Zeiten von Corona


Wahlkreisarbeit in Coronazeiten

Wahlkreisarbeit in Coronazeiten

7.5.2020 - In einem Forschungsseminar untersuchen Studierende gemeinsam mit Sven T. Siefken, wie die Mitglieder des Bundestages ihre Wahlkreisarbeit in Zeiten der Covid-19-Pandemie gestalten. In ausführlichen leitfadengestützten Interviews werden nicht nur Themen der Arbeitsorganisation erhoben, sondern es wird auch auf Verschiebungen in Inhalten und Schwerpunkten der Wahlkreisarbeit eingegangen. Verglichen wird dies mit der Wahlkreisarbeit im Normalzustand. Ergebnisse werden im Sommer vorliegen.

Demokratie in Zeiten der Corona-Krise


Sven T. Siefken Demokratie in Zeiten der Corona-Krise

Sven T. Siefken Demokratie in Zeiten der Corona-Krise

6.5.2020 - Im Gespräch mit der Abendakademie Mannheim diskutiert Sven T. Siefken welche Folgen die gegenwärtige Situation für das politische System hat. Dabei geht es um die Fragen, ob in Deutschland der Notstand herrscht, wie politische Entscheidungen gegenwärtig getroffen werden und welche Herausforderung dies für Opposition und Mehrheit mit sich bringt. Sie finden das Interview in der Reihe "Krisengespräche" bei YouTube (https://youtu.be/-X82zwW_3UQ   ).

Masterstudiengang "Parlamentsfragen und Zivilgesellschaft"


Master Parlamentsfragen und Zivilgesellschaft

Master Parlamentsfragen und Zivilgesellschaft

07.04.2020 Bewerbungen für den Masterstudiengang  "Parlamentsfragen und  Zivilgesellschaft" sind jeweils im Frühjahr zum nächsten Wintersemester möglich. Aktuelle Informationen finden Sie unter master.politik.uni-halle.de

Lehrveranstaltungen online im Sommersemester 2020


25.3.2020 Im Sommersemester 2020 werden wir alle Lehrveranstaltungen der Regierungslehre und Policyforschung wie geplant durchführen können. Sie werden als Online-Seminare angeboten und beginnen nach Ostern. Weitere Informationen zum Ablauf und zur Organisation finden Sie wie gewohnt bei Stud.IP. Wir wünschen Ihnen und allen gute Gesundheit!

Forschungsaufenthalt in Washington D.C.


Forschungsaufenthalt Washington D.C.

Forschungsaufenthalt Washington D.C.

03.04.2020 Empirische Untersuchungen zur Arbeit und zu den Funktionen von Parlamenten zählen zu den Schwerpunktthemen in unserem Lehrbereich. Im Rahmen eines mehrwöchigen Forschungsaufenthalts in Washington D.C. hat sich Sebastian Hünermund näher mit der Arbeitsweise des U.S. Kongresses beschäftigt. Im Vordergrund seiner Untersuchungen standen die „congressional hearings“ – dem traditionellen Instrument der Ausschüsse zur selbstständigen Informationsbeschaffung. Ein ausführlicher Erfahrungsbericht ist auf dem Blog Politik.Wissenschaft zu finden.

Anhörung im Sächsischen Landtag


Sven T. Siefken Anhörung

Sven T. Siefken Anhörung

4.3.2020 Vom Ausschuss für Verfassung und Recht, Demokratie, Europa und  Gleichstellung war Sven T. Siefken als Sachverständiger zu einer  Anhörung eingeladen. Diskutiert wurde über Möglichkeiten für eine  Verbesserung des Informationsaustausches zwischen Staatsregierung und  Landtag im Rahmen von Gesetzgebung und Staatsverträgen sowie bei der  Europäischen Subsidiaritätsprüfung.

Dr. Michael Kolkmann im Radio-Interview zu den US-Vorwahlen


13.02.2020 Pünktlich zum Start der diesjährigen Vorwahlsaison im US-amerikanischen  Präsidentschaftswahlkampf berichtet der Hallesche Radiosender SPUTNIK am 03.02.2020 über Wahlsystem, Kandidaten und deren Perspektiven. Mit dabei war der  Politikwissenschaftler Dr. Michael Kolkmann von der  Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Nachzuhören ist der Beitrag hier   .

Dazu kam ein Interview beim Radiosender Radio-Corax zum Präsidentschaftskandidaten Bernie Sanders, zu finden hier   .

Dr. Karamba Diaby (MdB) zu Gast im Seminar


23.01.2020 - Der Bundestagsabgeordnete Dr. Karamba Diaby (SPD) war am 22. Januar im Seminar „70 Jahre Grundgesetz" von Dr. Michael Kolkmann zu Gast. Der Besuch wurde vom ZDF begleitet, der Bericht dazu wird am 24. Januar in der „drehscheibe   “ (12:10 -13:00 Uhr) zu sehen sein. Mehr über Diabys Besuch ist außerdem auf dem Blog Politik.Wissenschaft zu finden.

MdB Christoph Bernstiel zu Gast im Gewaltenteilungsseminar


MdB Bernstiel

MdB Bernstiel

13.01.2020 - Am 7. Januar 2020 war der Bundestagsabgeordnete Christoph Bernstiel (CDU) im Masterseminar 'Gewaltenteilung' von Herrn Dr. Kolkmann zu Gast und hat zum Verhältnis von Parlament und Regierung referiert. Darüber hinaus stand er für Fragen rund um seine Tätigkeit als Parlamentarier zwischen Berlin und dem Wahlkreis 72 (Halle/Saale und Umgebung) zur Verfügung. Vielen Dank für den Besuch!

Großbritannien nach der Wahl - Herausforderungen und Perspektiven


17.12.2019 - Im Rahmen des Seminars von PD Dr. Sven T. Siefken zum Brexit und dem britischen Parlamentarismus ist am 19. Dezember der Politikwissenschaftler Dr. Stephen Bates von der Universität Birmingham per Skype zu Gast. Thema des Vortrags und der Diskussion sind die Herausforderungen und Perspektiven Großbritanniens nach der Wahl. Der Vortrag findet von 18:15-19:45 Uhr im Seminarraum 22 A (Raum 1.02) in der Ludwig-Wucherer-Straße 2 am Steintorcampus statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Delegation aus dem armenischen Parlament


16.12.2019 - Für Abgeordnete der Armenischen Nationalversammlung hat Sven T. Siefken einen Workshop zur Parlamentarischen Kontrolle der Exekutive durchgeführt. Analysiert wurde die Kontrollpraxis in Deutschland, um Erfahrungen für die weitere Parlamentsentwicklung nutzbar zu machen. Schwerpunkt dieser von der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit organisierten Studienreise war die Finanzkontrolle.

Tipps zu Abschlussarbeiten


10.12.2019 - In einem aktuellen Beitrag auf bento, dem jungen Magazin des Spiegel, gibt Dr. Michael Kolkmann Tipps, was Studierende tun können, wenn sie bei Abschlussarbeiten auf Schwierigkeiten stoßen und den entsprechenden Dozenten/die entsprechende Dozentin nicht erreichen können. Zu lesen gibt es das komplette Interview hier   .

Erhellendes zu den Ausschüssen des Bundesrates


2.12.2019 - Unter Leitung von Roland Sturm hat ein Team der Universität Erlangen-Nürnberg in großer Detailarbeit die Entscheidungen der Ausschüsse des Bundesrates untersucht. Sie stellten fest, dass entgegen landläufiger Meinung der Grad der parteipolitischen Einflussnahme gering ist. Annette Elisabeth Töller (Fernuniversität Hagen) und Sven T. Siefken diskutierten die Ergebnisse aus Sicht der Policy- und der Parlamentarismusforschung.

Bundestagsabgeordnete Dr. Petra Sitte zu Gast im Bundestagsseminar


Petra Sitte

Petra Sitte

21.11.2019 - Dieses Wintersemester gibt Dr. Michael Kolkmann ein Seminar zum Deutschen Bundestag. Für einen praxisbezogenen Einblick kam am Mittwoch (20. November) die hallesche Bundestagsabgeordnete Dr. Petra Sitte von Die Linke in die Veranstaltung. Über ihren Besuch und vieles mehr berichtet Michael Kolkmann auf seinem Blog Politik.Wissenschaft.

Workshop zu Parlamentsausschüssen im Policy-Making


Workshop zur Rolle der Parlamentsausschüsse im Policy Making

Workshop zur Rolle der Parlamentsausschüsse im Policy Making

25.10.2019 - Ausschüsse werden häufig als die wichtigste Einheit von Parlamenten verstanden. Doch was genau in ihnen passiert, ist nur wenig erforscht. Für das Research Committee of Legislative Specialists (RCLS   ) der IPSA hat Sven T. Siefken gemeinsam mit Hilmar Rommetvedt (Stavanger, Norwegen) und Pablo Oñate (Valencia, Spanien) im Oktober 2019 einen vergleichenden Workshop zur Rolle der Parlamentsausschüsse im Policy Making organisiert und geleitet. Diskutiert wurden dort die Erfahrungen und Erkenntnisse aus 17 Parlamenten in Demokratien, Transformations- und Entwicklungsländern. Eine weitergehende Forschungskooperation wurde beschlossen.

"Mehr Licht als Schatten" - eine Renaissance der Expertenkommissionen?


Sven Siefken Politikum

Sven Siefken Politikum

5.10.2019 - Für die Zeitschrift "Politikum" analysiert Sven T. Siefken in einem aktuellen Beitrag die Entwicklung von Expertenkommissionen der Bundesregierung ( hier     ). Er stellt eine fortschreitende Formalisierung ihrer Arbeit fest und stärkere Versuche der Einflussnahme auf ihre Arbeit - und zwar sowohl durch Regierung und Opposition. Ihr Innovationspotenzial ist dadurch nur noch begrenzt vorhanden.

  • News-Archiv - Hier finden Sie die älteren Meldungen aus dem Bereich "Aktuelles"

Kontakt

Institut für Politikwissenschaft

Emil-Abderhalden-Straße 26-27, Eingang C2
06108 Halle (Saale)

Telefon: +49 (0)345 55-24221

Sekretariat: Gabriele Dost

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität
Halle-Wittenberg
Philosophische Fakultät I: Sozialwissenschaften und historische Kulturwissenschaften, Institut für Politikwissenschaft
06108 Halle (Saale)


Zum Seitenanfang